13.10.2015

Quick Cupcakes

I had leftover butter cream from my husbands birthday cake. So I decided to use it as a topping for some cupcakes.

I used an easy recipe for the dough. Put a raspberry inside and made some ginko leaves from marzipan. For these I used food colour and marzipan which I got as a birthday present.

They are nothing special, but I think they give some autumn feeling.


Vom Geburtstagskuchen meines Mannes hatte ich noch Buttercreme übrig. Deshalb entschied ich mich ein paar schnelle Cupcakes zu machen.

Für den Teig habe ich ein ganz einfaches Basisrezept benutzt und am Ende eine Himbeere hineingesteckt. Aus Marzipan habe ich Ginkoblätter ausgestochen und auf die Buttercreme gesetzt. Das Marzipan habe ich mit Puderzucker und Lebensmittelfarbe eingefärbt.



10.10.2015

Time for a cake - or two / Zeit für einen Kuchen - oder zwei

Long time since I did my last post here.  I still have a lot to do with my toddler and my housework. Although I am a housewife currently my spare time is precious and I almost don't have any time for hobbies.

Lange her seit ich meinen letzten Eintrag hier gemacht habe. Mit meinem Kleinkind und der alltäglichen Hausarbeit habe ich momentan mehr als genug zu tun. Obwohl ich derzeit "nur" Hausfrau bin ist meine Freizeit kostbar und ich habe kaum Zeit für irgendwelche Hobbies.

All of our birthdays (mine, husband and son) were in the last fifteen days and that ment a lot of work. Many guests. Many food. Long days.
 But I managed to make two nice cakes again - after a long absence on fondant cakes- which I want to share with you here. 

Alle unsere Geburtstage (meiner, der meines Ehemanns und Sohnes) waren innerhalb der letzten fünfzehn Tage und das bedeutete eine Menge Arbeit. Viele Gäste. Viel Essen. Lange Arbeitstage.
Aber ich habe es geschafft endlich mal wieder zwei schöne Fondantkuchen zu machen, nachdem ich längere Zeit keinen mehr gemacht hatte. Das Ergebniss möchte ich hier mit euch teilen.


First cake was a green tea sponge cake. I'm not a fan of sponge cakes. Somehow they don't like me. I always make mistakes. So again this time. I don't know the exact mistake. Maybe I overbaked it. It broke on the outside. So this is the reason why I covered it with whipped cream. It was filled with whipped cream and Azuki Bean Paste.
Unfortunately I didn`t take a picture from the inside.

 Der erste Kuchen (für meinen Geburtstag) ware eine Biskuitrolle. Ich bin kein Fan von Biskuitrollen. Irgendwie mögen die mich nicht. Ich weiß nicht was ich schon wieder falsch gemacht habe. Eventuell habe ich sie zu lange gebacken. Jedenfalls ist der Boden auf der Außenseite mal wieder gerissen. Deshalb hab ich ihn mit Sahne überzogen.
Gefüllt war er mit einer Azukibohnen - Sahnecreme. Leider habe ich von den einzelnen Kuchenstücken kein Foto gemacht.



Second cake was for my sons first birhtday.
I made a simple cake filled with Lemon Curd mascarpone cream. Put white chocolate ganache and coloured fondant over it and made a bobby car by hand. Well. It didn't become that beautiful. But it looks ok from the front. 
The cream was fantastic. I got the recipe here: Tortenliebe
My son loved his cake.


Der zweite Kuchen war für den ersten Geburtstag meines Sohnes.
Ich machte einen einfachen Rührteig und füllte ihn mit einer Lemon Curd Mascarpone Creme. Umhüllt wurde er mit einer weißen Schokoladenganache und gefärbtem Fondant. Als Aufsatz habe ich ein Bobbycar von Hand modelliert. Naja. Ist nicht besonders toll geworden, aber von vorne siehts ganz nett aus.
Die Creme war fantastisch. Das Rezept für die Creme und auch für den Rührkuchen (Wunderrezept) habe ich hier gefunden: Tortenliebe



The third cake was for my husbands birthday. 
It was also the same recipe for the cake as for Simons cake.
The filling was a butter cream with vanilla flavour. On top is white chocolate ganache and coloured fondant. Theme was Pac Man. I know I could have done better. I have to say I was a little bit proud how the cake turned out. But taking a look at the pictures now dissapoints me. 
I am not used to make square cakes. I´m not happy with the shape.
 And I didn't get a good colour for the black fondant. Although I used MUCH food colour......Very frustrating. Maybe I´ll use a predyed fondant next time.
 And I definately need new cutters for letters. The freestyle writing is ugly.....

Der dritte Kuchen war für den Geburtstag meines Mannes.
Ich habe das gleiche Rezept wie für Simons Kuchen benutzt, nur leicht abgewandelt.
Gefüllt habe ich ihn mit Vanille Buttercreme. Umhüllt mit weißer Schokoladenganache und mit gefärbtem Fondant. Thema dieses Kuchens war Pac Man. Ich weiß ich hätte ihn wirklich schöner machen können... Anfangs war ich eigentlich recht stolz wie der Kuchen geworden ist. Aber je länger ich mir die Bilder ansehe umso mehr bin ich frustriert. Dies war erst der zweite Versuch einen eckigen Kuchen zu machen. Ich bin mit der Form ganz und gar nicht zufrieden.
Und ich habe es einfach nicht geschafft den Fondant schwarz zu färben, obwohl ich VIEL Lebensmittelfarbe verwendet habe. Und ich bin kein Freund von Lebensmittelfarbe. Sehr frustrierend. Eventuell verwende ich das nächste mal vorgefärbten Fondant.
Und ich brauche unbedingt neue Buchstabenausstechformen. Freestyle wird irgendwie nicht so schön.




Ich hab ein paar neue Dinge gelernt während ich diese Kuchen gemacht habe. Ein paar coole Anleitungen fand ich ebenfalls auf Tortenliebe. z.B. die Ganache in zwei Schichten aufzutragen. Gibt ein besseres und glatteres Ergebniss als das auf einmal zu machen. Und ich werde mich zukünftig mehr an verschiedene Tortenböden und Füllungen wagen. Seither war mein Standardkuchen ein dicker fetter Schokoladenkuchen. Das Rezept hatte ich aus dem Buch Planet Cake. Das ist zwar ein sehr leckerer Kuchen aber für europäische Geschmäcker etwas zu wuchtig und man kann immer nur ein sehr kleines Stück essen und fühlt sich danach erledigt ;-)

Uuuund - ein Pastamaschine fetzt!